Für eine starke SP in Biel

Biel kann mehr! Weltoffenheit, savoir vivre, Mut und Optimismus haben diese Stadt geprägt und vorwärts gebracht. Für eine solche Politik stehe ich ein und darum engagiere ich mich in und für die SP.

SP Madretsch und SP Stadt Biel

Mir war es immer wichtig, dort wo ich lebe auch aktiv und verankert zu sein. Als ich nach Biel zog war es darum für mich selbstverständlich nicht nur passiv Parteimitglied zu sein sondern mich aktiv zu engagieren. Seit 2011 darf ich das im Vorstand der SP Madretsch und in der GL der Gesamtpartei der Stadt Biel tun. Mit der gelungen Reorganisation der SP in Biel und der damit einhergehenden stärkeren Zusammenarbeit aller Sektionen konnte ich 2014 mit dem langjährigen Sektionspräsident der SP Madretsch, Marc Arnold, ein perfektes Team bilden. Marc hat den Lead in der Sektion (welche auch für regionale, kantonale und nationale Politik zuständig ist) während ich als sein Co-Präsident die neu geschaffenen Aufgaben im Präsidium der Gesamtpartei übernehme. Gemeinsam können wir so die SP Madretsch gegen innen und aussen optimal vertreten. Besonders gefreut hat mich, dass mir die Gelegenheit gegeben wurde durch die 100-Jahr-Feier der SP Madretsch zu führen, welche auf eine beeindruckende und kämpferische Geschichte als ArbeiterInnen-Partei blicken kann.

Seit 2014 war ich daher als Madretsch-Vertreter Vizepräsident der SP Stadt Biel. Im Herbst 2015 wurde ich dann zusammen mit Samantha Dunning von der Parti Socialiste Romand ins Co-Präsidium der SP Biel gewählt, in dem wir noch von Anna Tanner (SP Stadt/Ost) als Vizepräsidentin unterstützt werden. In diesem Trio fällt mir die Aufgabe zu, die Wahlen und Abstimmungen zu koordinieren. Ich bin daher auch Präsident des Wahlausschusses und Ansprechpartner für alle Fragen die mit den Wahlen auf kommunaler Ebene zu tun haben.

Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände (SAJV)

Die SAJV ist der Dachverband fast aller grossen Jugendverbände und spricht für über 500'000 Mitglieder. Sie ist die stärkste Stimme der Jugend in der Schweiz. Sie ist nicht nur wichtige Austausch und Vernetzungsplattform für ihre Mitglieder sondern organisiert selbst viele schweizweite Projekte in Zusammenarbeit mit Bund, den Kantonen und Stiftungen. Sie ist auch für die Jugend-Vertretung der Schweiz bei der UN zuständig.

Seit über zehn Jahren engagiere ich mich ehrenamtlich bei der SAJV. Ich bin stolz, konnte ich in meiner Rolle als Präsident der Geschäfts- und Rechnungsprüfungskommission ein hervorragendes Team und den ausschliesslich durch Freiwillige Jugendliche besetzte Verbandsleitung dabei unterstützen, diese schon über 80 jährige Institution auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts vorzubereiten und gleichzeitig die SAJV zu einer vorbildlichen Arbeitgeberin, auch und gerade im Bereich der Förderung und Weiterbildung zu machen.

Die SAJV hat in den letzten zehn Jahren mit ihren Flagschiffen Jugendsession und "Aktion 72 Stunden", aber auch mit vielen anderen Projekten wie Varietà und Speak Out! die Jugend immer wieder ins Zentrum des gesellschaftlichen und politischen Lebens gebracht. Gleichzeitig hat die SAJV aber auch ihre vielen grossen und kleinen Mitgliedsverbände tatkräftig unterstützt und untereinander vernetzt. Das kann nur gelingen, wenn die Arbeit professionell erledigt wird und sich die Organisation immer wieder erneuert. Es ist zwar herausfordernd aber auch sehr spannend bei dieser Entwicklung hautnah dabei zu sein.

Verein Stöckacker 62

Vor acht Jahren konnte ich mithelfen in der Stadt Bern an der Adresse Stöckackerstrasse 62 ein alternatives Wohnprojekt aus der Taufe zu heben, in dem rund 11 Personen gemeinsam Leben. Getragen wird das gesamte durch einen Verein, der es auch erlaubt, gemeinsame Anschaffungen und Aktivitäten zu finanzieren oder temporäre Schwierigkeiten einzelner Mitglieder zu unterstützen. Als "Präsident" ohne spezielle Vorrechte ist es meine Verantwortung, die gemeinsamen Sitzungen zu moderieren, an denen jeweils im Konsens entschieden wird. Ich wohne nun zwar in Biel, aber die Verbundenheit und die gemeinsame Geschichte mit so vielen Menschen die mal im Stöckacker gelebt haben oder heute dort leben macht es mir schwer ganz loszulassen und darum bin ich heute noch regelmässig auf der tollen Dachterrasse oder im grossen Wohnzimmer anzutreffen.

Kürzliche Posts

Fakten vor Radikalismus gut und recht, aber die Fakten sollten auch stimmen

11. März 2017 - 16:50

Mattea Meyer, Cédric Wermuth, Jean-Christophe Schwab und Mathias Reynard haben sich verrechnet... gröber. In ihrem offenen Brief "Kein Radikalismus vor den Fakt...

Weiterlesen

An die Schlechtmacher und Nörgler in Biel/Bienne: Hört endlich mal auf ständig auf unserer Stadt rumzuhacken!

24. August 2016 - 18:05

Gestern wurden die Zahlen zur Sozialhilfequote in Biel veröffentlicht und sie sind leider, trotz den vollmundigen Ankündigungen der SVP vor vier Jahren, in eine...

Weiterlesen

PanamArena

10. April 2016 - 04:06

Hunderte korrupter Politiker, tausende weitere Täter aus den Weltweiten Eliten, hunderttausende Briefkastenfirmen, viele davon aus der Schweiz bestellt und Mill...

Weiterlesen

Unterstütze mich auf Facebook

Bleib informiert über meine Aktivitäten

Franz-Dominik Imhof

© Copyright 2017 | Erstellt durch ONLINEWAHLKAMPF.CH